Einheitenbewegung

Bei der Bewegung von Einheiten in SupCom2 gibt es einige besondere Möglichkeiten zur Befehlserteilung, die sehr praktisch sein können:

  • Wenn man beim Erteilen eines Bewegungsbefehls Shift gedrückt hält, kann man mehrere Bewegungsbefehle hintereinander erteilen, die von der/den Einheit(en) dann nacheinander abgefahren werden.
  • Beim Drücken von Alt wird ein "Attack Move"-Befehl erteilt. dieser wirkt wie ein Patrouillen-Befehl, der nur einmal abgearbeitet wird.
    Kampfeinheiten fahren bei Erteilung eines solchen Befehls die Route ab und greifen alle feindlichen Ziele in Reichweite an – insbesondere praktisch für Raketenwerfer, da diese Ziele bekämpfen können ohne gegnerisches Feuer zu kassieren.
    Ingenieure reparieren alles befreundeten Einheiten und sammeln umherliegende Masse ein. Daher ist Attack-Move sehr praktisch, um z.B. nach einem Luftkampf über der eigenen Basis die Wracks von den Ingenieuren einsammeln zu lassen und sie dann direkt danach wieder zur Fabrikunterstützung einzusetzen, ohne sich von Hand darum kümmern zu müssen.
  • Die Strg-Taste bewirkt eine Bewegung ohne Formation; d.h. dass alle Fahrzeuge in der Gruppe mit maximaler Geschwindigkeit fahren. Das ist z.B. nützlich, um bei einem Angriff schnell die Panzer in die vorderen Reihen zu kriegen, da diese schneller als z.B. Raketenwerfer sind. Die genauen Auswirkungen hängen natürlich von den Geschwindigkeitsunterschieden der Fahrzeuge ab und die unterschieden sich je nach Fraktion.